Hausnotruf




Was ist der Hausnotrufdienst?

Sie möchten sicher in Ihrer häuslichen Umgebung wohnen – trotz Alter, Krankheit oder Behinderung? Ihr Familienangehöriger soll auch während Ihrer Abwesenheit, z.B. während des Urlaubs, zuverlässig und optimal betreut werden? Dann sollten Sie über die Anbindung an unser Hausnotruf-System nachdenken:

Über einen kleinen Sender, der am Körper getragen wird, können Sie auf Knopfdruck jederzeit Hilfe rufen, da das Gerät direkt mit unserer Leistelle verbunden ist. Aber das System bietet noch mehr: Wenn Sie sich innerhalb von 24 Stunden nicht gemeldet haben, rufen wir Sie automatisch an. Dies dient dann zu ihrem zusätzlichen Schutz. Sind Sie dann nicht erreichbar, kommt sofort Hilfe zu Ihnen - es ist damit ausgeschlossen, dass Sie z. B. nach einem Sturz mehrere Tage hilflos in der Wohnung liegen.


Für wen ist der Hausnotruf geeignet?

Senioren, Körperlich eingeschränkte Personen (z.B. Rollstuhlfahrer), Erkrankte Personen (z.B. Infarkt gefährdete, Diabetiker)




Was sind die Vorteile des Systems?

  •       Der Verbleib in der gewohnten Lebensumgebung
  •       Ängste vor dem Alleinsein werden genommen
  •       Sicherheit und Geborgenheit werden vermittelt
  •       Die Selbstständigkeit bleibt erhalten
  •       Besorgte Angehörige werden beruhigt

Wie funktioniert der Hausnotruf?

Durch nur einen Tastendruck haben Sie sofort eine Sprechverbindung mit unserer Notrufzentrale: Rund um die Uhr - von jedem Zimmer der Wohnung aus. Jedoch, selbst wenn sie keinen Sprachkontakt aufnehmen können, (durch Sturz in einem Raum außerhalb der Umgebung des Gerätes) wird zu Ihnen sofort Hilfe geschickt. Der Rotkreuz-Mitarbeiter hat sofort alle nötigen Angaben, um Ihnen schnell und gezielt zu helfen. Er verständigt je nach Wunsch Ihre Angehörigen, die Nachbarn, den DRK-Hausnotruf-Bereitschaftsdienst (tagsüber) oder direkt den Rettungsdienst.

Es berät Sie gerne:

Frau Krüger Tel.: 07931/48290-18