Rettungsdienst

Der Rettungsdienst hat die Aufgabe, bei Notfallpatienten Maßnahmen zur Erhaltung des Lebens oder zur Vermeidung gesundheitlicher Schäden einzuleiten, sie transportfähig zu machen und unter fachgerechter Betreuung in eine für die weiter Versorgung geeignete nächst erreichbare Einrichtung zu befördern.
(Definition nach §1 Abs. 2 Satz 1 Rettungsdienst-Gesetz (RDG))

Außerdem hat der Rettungsdienst im Rahmen von Krankentransporten die Pflicht, Nicht-Notfallpatienten (Kranke, Verletzte oder sonst Hilfsbedürftige) nötigenfalls erste Hilfe zu leisten und sie unter fachgerechter Betreuung zu befördern.

Ein funktionierender Rettungsdienst erfordert eine lückenlose Versorgung vom Eintritt des Notfalls bis zur Aufnahme des Notfallpatienten in eine für die weitere Versorgung geeignete Klinik. Dabei greifen die verschiedenen Stufen der Hilfe wie eine Kette ineinander. Dabei steht heute nicht mehr der schnelle Transport des Notfallpatienten im Vordergrund. Entscheidend kommt es vielmehr auf die Wiederherstellung der Vitalfunktionen am Ort des Notfallgeschehens und auf deren Erhalt während des Transports in einem Rettungsmittel durch qualifiziertes ärztliches und nicht-ärztliches Personal an.

Die qualifizierte Hilfe am Notfallort rettet oft nicht nur das Leben, sondern verhindert auch schlimme Folgen. Deshalb sind täglich  Notarzt-, Rettungs- und Krankentransportwagen des Roten Kreuzes überall in Deutschland  unterwegs. Qualifizierte Mitarbeiter, moderne Funktechnik und aktuelles medizinisches Gerät garantieren schnelle und wirksame Hilfe. Kontinuierliche  Schulung und Weiterbildung halten das Rettungswesen des Roten Kreuzes auf dem neuesten Stand

Sie erreichen uns jederzeit unter der vorwahlfreien Rufnummer:


Die folgende Karte zeigt den gesamten Rettungsdienstbereich unseres Kreisverbands.